Was kostet der Schein?

Wieviel kostet der Erwerb der Fahrerlaubnis?

Die Kosten variieren je nach dem wieviel Fahrstunden Sie benötigen, im Internet finden Sie viele z.T. sehr unrealistische Vergleichsrechnungen.

Fakt ist, dass die Wahrscheinlichkeit mehr zu bezahlen in Großstädten höher ist, als in Kleinstädten, so die ADAC Motorwelt. Letztendlich sollten Sie beim Punkt Kosten nicht so sehr auf die Anzahl der Fahrstunden schauen, denn eine oder zwei Wiederholungen der Prüfung kann Ihnen weit mehr kosten, als eine solide vorbereitete Prüfung mit ausreichend Fahrstunden.

Eigentlich ist es ganz einfach Sie nehmen die Preisliste der Fahrschule, ermitteln wieviele Sonderfahrten Sie benötigen und addieren noch die Kosten der Fahrstunden (wieviele Sie ungefähr benötigen besprechen Sie am besten mit mir, denn das hängt von Ihrem Vorwissen und Ihrer Vorerfahrung ab).

Sie sollten in Nürnberg für die Klasse B aber mit ca. 20-30 normalen Fahrstunden rechnen. TÜV Prüfer sprechen bei insgesamt 32 Fahrstunden von talentierten Fahrern. Also grämen Sie sich nicht, wenn Sie mehr Stunden benötigen sollten (32 Fahrstunden = talentiert, 42 Fahrstunden = guter Fahrer, 52 Fahrstunden = normaler Fahrer) - Wieso braucht man heute mehr Stunden als früher? Der Verkehr ist sehr viel dichter geworden, hinzu kommen neue Verkehrsregelungen und häufiges mehrspuriges Abbiegen. Also eine Fülle von neuen Aufgaben, die mehr Ausbildungszeit erfordern.

Prinzipiell möchten wir jedoch so wenig Stunden wie nötig mit Ihnen fahren und nur so viel wie nötig machen. Damit uns das gelingt, benötigen wir Ihre Mithilfe zum Stunden sparen:

1. vor der ersten Fahrstunde sollten könnten Sie bereits mit Ihren Freunden und Verwandten auf einem extra dafür vorgesehenen Übungsplatz das Anfahren und Schalten üben (Fahrstunden Ersparnis: ca. 3 Übungsstunden)

2. bevor Sie aber einen Unfall auf dem Übungsplatz bauen, empfehlen wir die Fahrten auf unserem Simulator: 6 Übungsstunden auf dem Simulator (Fahrstunden Ersparnis: ca. 5 Übungsstunden)

3. nutzen Sie unsere Drivers Cam nach den Sonderfahrten beginnen Sie mit den Prüfungsvorbereitenden Fahrten. Schauen Sie sich vorher die schweren Stellen in Ihrem Prüfungsgebiet an. Ein ausgebildeter Fahrlehrer erklärt Ihnen, was Sie zu beachten haben. (Fahrstunden Ersparnis: ca. 3 Fahrstunden)

Sparen Sie also ca 10 Fahrstunden, allein dadurch, dass Sie unsere Tipps annehmen. Weiterhin benötigen Sie weniger Stunden, weil Sie bei mir in jeder Fahrstunde einiges lernen und nicht nur spazieren fahren.

 

Zählen Sie noch die amtlichen Prüfungsgebühren hinzu, vergessen aber bitte nicht, dass sowohl die Fahrschule, als auch der TÜV Prüfungsgebühren erhebt. Wundern Sie sich nicht, dass die Gebühren der Fahrschule grundsätzlich höher ausfallen müssen, als die des TÜVs, da wir ja schließlich auch die Fahrzeuge für die Prüfung zur Verfügung stellen und mehr Zeit einplanen müssen, in der wir keine Fahrstunden machen können.

Weitere Kosten sind: Lernapp und Buch zur Vorbereitung auf die Theorieprüfung und Antragsgebühren für den Kartenführerschein. 

Wir gehen auf Nummer sicher und haben für jeden Fahrschüler automatisch eine Fahrschülerunfallversicherung abgeschlossen, Ihr Beitrag liegt bei 22 €.