Zeiteinhaltung und Pünktlichkeit

Wir möchten unbedingt jede Minute, die Sie bezahlen auch für Sie da sein. Wir sind daher stets bemüht, pünktlich zum Theorieunterricht und zur Fahrstunde zu erscheinen.

Da der Verkehr jedoch in letzter Zeit immer unberechenbarer und die Terminierung immer schwieriger wird, bitten wir jetzt schon mal zu entschuldigen, dass uns das nicht immer gelingen wird.

Ich möchte, dass Sie wissen, dass bei uns minutengenau abgerechnet wird. Wir fahren Fehlzeiten nach, bzw. berechnen Ihnen nur die tatsächlich gefahrenen Zeiten. Sollten Sie einmal Zweifel haben, ob uns ein Fehler unterlaufen sein könnte, sagen Sie uns bitte sofort bescheid.

Jede Lernphase erfordert eine unterschiedliche Zeitplanung. Während wir in der Mitte der Ausbildung längere Fahrten zu 90 Minuten und mehr machen können, fällt es zu Anfang schwer ein hohes Konzentrationsniveau aufrechtzuerhalten und dadurch maximalen Nutzen für die Fahrstunde zu erzielen.

Wir planen daher, da wo wir es für sinnvoll erachten Fahrstunden zu 45, 60, 75, 90 oder auch 135 min für Sie ein. Mancher Fahrschüler benötigt gar Fahrstunden zu 30 min. Es gibt bei uns kein stures „eine Fahrstunde sind 45 min“ Denken. Dies führt allerdings auch dazu, dass auf Ihrer Rechnung Fahrstunden mit Kommaangabe auftauchen. Ein Beispiel: Wir fahren 75 min (1 Fahrstunde entspricht als Rechengröße 45 min) dann sind das: 1,67 Fahrstunden mit entsprechenden Kosten.

Wir verschwenden Ihre Zeit nicht mit dem Abholen anderer Fahrschüler, denn was bedeutet das? Wir würden Sie zu Hause oder von der Arbeit oder bei einem beliebigen Treffpunkt abholen. Gleiches Recht für alle heißt dann allerdings auch, dass wir den nächsten Fahrschüler auch an seinem Wunschort abholen würden. Das hätte zur Folge, dass Sie der nächste Fahrschüler wieder zurück zum Ausgangspunkt fahren müßte.

Ein gezieltes Üben der gerade anfallenden Lerneinheit ist jetzt nicht mehr möglich, da wir nur von Punkt A nach Punkt B zurückfahren und danach erst mit dem eigentlichen Inhalt der Fahrstunde beginnen könnten.

Wir beginnen daher mit jedem Fahrschüler die Fahrstunde an der Fahrschule und beenden die Fahrstunde auch wieder an der Fahrschule. Die Fahrstunde kann so optimal zu maximalem Lernerfolg genutzt werden. Zudem haben Fahrlehrer und Fahrschüler die Möglichkeit vor oder nach der Fahrstunde die Hände zu waschen und zu desinfizieren, bzw. die Toilette zu benutzen.